Letzte Ergebnisse

May 13, 2018 | 6:00 pm
UHC Erste Bank Hollabrunn
score
27
28
Vöslauer HC
Spielbericht

Rehabilitierung gegen Trofaiach gelungen!

 

Handballbundesliga / Der UHC Erste Bank Hollabrunn besiegt ATV Trofaiach mit 31:26!

 

Die Anfangsviertelstunde brachte zunächst eine offene Partie, in der man zwar in der Offensive brillieren konnte, der Deckungsverband aber zu wünschen übrig ließ. Im Angriff sorgten schnelle Kombinationen und schön herausgespielte Tore für Szenenapplaus im zahlreichen Publikum; in der Abwehr wiederum hatte man seine liebe Not die Achse Maretic-Tremmel in den Griff zu bekommen (9:9 – 17. Min.). Starke zehn Schlussminuten im ersten Abschnitt brachten aber dennoch eine halbwegs komfortable 19:15-Halbzeitführung.

 

Hälfte zwei brachte zunächst einen 3:0-Lauf der Gäste (19:18 – 34. Min.). Mit zunehmender Dauer gelang es vor allem in der Offensive wieder zu brillieren. Mit schnellen Kombinationen wurde zumeist Rechtsaußen Oliver Graninger freigespielt und dieser ließ sich nicht lange bitten und setzte Trofaiachs Schlussmann Zsolt Varga einen Ball nach dem anderen in seinen Kasten (26:21 – 47. Min.). Die Abwehr agierte im zweiten Abschnitt etwas homogener und kompakter und hatte die Obersteirer zumeist im Griff.

In der Crunchtime ließen Spielmacher Anze Kljajic & Co. nichts mehr anbrennen und hielten die Gäste sicher auf Distanz. Schlussendlich bilanzierte man nach einer soliden Vorstellung mit einem 31:26-Erfolg und konnte sich damit für den bescheidenen Auftritt in Wien rehabilitieren.

Anders als in Wien agierte der UHC gegen Trofaiach als homogenes, gut strukturiertes Team, das mit Anze Kljajic einen starken Spielmacher und mit Oliver Graninger (10 Treffer) einen sicheren Vollstrecker hatte. Verbesserungwürdig ist aber sicherlich noch die Deckungsarbeit, bzw. die Abstimmung mit dem Torhüter. Daran wird in dieser Woche sicherlich intensiv gearbeitet werden, um beim anstehenden NÖ-Derby in St. Pölten, am Samstag, 19 Uhr, kompakter und sattelfester in der Abwehr zu agieren….