1tabellenführer.jpg
14.12.17
Mit der Juri Leoben kommt samstags der aktuelle Tabellenführer in die Weinviertelarena.
Das Hinspiel konnte man aufgrund einer ausgesprochen starken Vorstellung mit 32:31 in der Montanstadt gewinnen.
 
Mittlerweile haben sich die Kräfteverhältnisse jedoch etwas gewandelt, da die Obersteirer wieder beinahe auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Beim UHC hingegen musste man in den letzten Runde beinahe immer 2-3 Leistungsträger vorgeben und konnte daher sein tatsächliches Potential nicht wirklich ausspielen. Der HLA-Absteiger hat aber trotz allem gezeigt, dass er zwar unbedingt sofort wieder aufsteigen will, jedoch nicht unbezwingbar erscheint.
 
______________
 
Hollabrunns Manager Gerhard Gedinger skizziert die aktuelle Lage:
______________
 
"Das Beste zum Schluss würde ich sagen. Mit Leoben als letztem Gegner vor dem Jahreswechsel kommt sicherlich die aktuell stärkste Mannschaft der zweiten Liga in die Weinviertelarena. Wir können zwar leider wieder nicht komplett antreten, wollen uns aber dennoch vor unserem tollen Publikum von unserer besten Seite zeigen und den Favoriten fordern. Wir haben uns auf die Obersteirer gut vorbereitet und können auch beim Kader mit einer Überraschung aufwarten. Mal sehen, ob wir wie im Hinspiel der Hödl-Truppe Paroli bieten können."
Die Obersteirer erwartet also nebst einer Überraschung eine ausgesprochen motivierte Weinviertler Mannschaft, die gewillt ist, den Abstand zum Tabellenführer wieder zu verringern......

Other Posts

Leave a Reply