Playoff HCK.png
26.04.18
Abschluss der Playoffs gegen den HCK

Im letzten Spiel des Meister-Playoffs gegen den HC Kärnten benötigen UHC-Kapitän Oliver Graninger & Co. jedenfalls einen vollen Erfolg, um in der Endabrechnung vor Verfolger Vöslau zu bleiben. Mit dem HC Kärnten kommt nun eine Mannschaft in die Weinviertelarena, die unbekümmert drauflos spielen kann, da diese mit Tabellenplatz vier bereits ihre Position bezogen hat.

In den bisherigen Duellen blieb zwar stets der UHC erfolgreich, jedoch war es jedes Mal eine offene Partie, die meist erst in den Schlussminuten entschieden wurde. Gestützt auf den international erfahrenen Spielertrainer Rok Praznik, Spielmacher Rok Simic und den ehemaligen slowenischen Teamtorhüter Gasper Jelen sind die Kärntner für ihr kontrolliertes und eher bedächtiges Spiel bekannt. Ergänzt durch Kärntner Talente können sie an starken Tagen für jede Mannschaft sehr unangenehm sein. Tabellenführer Leoben konnten sie beispielsweise 2x daheim schlagen…

Ungeachtet dessen will man im Hollabrunner Lager alles daran setzen und sich nicht mehr die Butter vom Brot, sprich den zweiten Tabellenrang nehmen lassen. Shooter Kristof Gal und Rechtsaußen Oliver Graninger konnten vergangenes Wochenende bei der Liveübertragung des Allstar-Games 2018 mit starken Szenen aufwarten und möchten dies auch vor eigener Kulisse wiederholen. Die junge Garde wie Tobias Auss, Andreas Dräger und Stephan Hengl bewies ihre Qualität beim letzten Auswärtsspiel bei den Fivers und möchte diese Form auch daheim ausspielen.

UHC-Trainer Andreas Czech zum Spiel: „Die Gäste haben nichts zu verlieren und werden sicherlich einiges fürs Halbfinale gegen Leoben ausprobieren. Wir sind gefordert einen vollen Erfolg einzufahren und werden dies auch tun. Die Spieler haben sich auf diese Aufgabe in den Trainingseinheiten gut vorbereitet und brennen darauf, unserem Publikum eine überzeugende Leistung zu liefern.“

Gestützt auf eine große Fangemeinde und der lautstarken Unterstützung der UHC-Fanatics will man bei den Weinviertlern das Play-Off also positiv beenden um sich das Heimrecht im Falle eines erforderlichen dritten Spiels zu sichern…..

Toby Auss möchte seine starke Vorstellung

der Vorwoche daheim gegen Kärnten bestätigen.

Leave a Reply